Herzlich willkommen!

Evangelische Dekanatämter
Böblingen und Herrenberg

Schuldekanin Ursula Ripp-Hilt

Goethestr. 5
71116 Gärtringen
Tel: 07034/26154
Fax: 07034/26798
Mail: Schuldekan.Gaertringen@elk-wue.de

 

 

Bildungsplan 2016

 

 

Einführung in den neuen Bildungsplan

GS / HS / WRS / RS / GMS

Zweijahrespläne GS  zum neuen Bildungsplan ausgearbeitet von Damaris Knapp, ptz Stuttgart

 

 

Fortbildungen

Herzliche Einladung zu unseren religionspädagogischen Fortbildungen
im 2. Schulhalbjahr 2015/2016

Alle religionspädagogischen Fortbildungen 2015/2016
der evang. Schuldekanin und des kath. Schuldekanatamtes
im Überblick [PDF, 33,2KB]

Das aktuelle Fortbildungsheft 2015/2016 [PDF, 2,05MB]

Fachtag und Forum 2016

der Fachgemeinschaft evang. ReligionslehrerInnen und Religionslehrer in Württemberg e.V. (fg)

Fachtag und Forum 2016
Thema "Face to face"

Donnerstag, 23.6. Beginn 15.00 Uhr bis
Freitag, 24.6. Ende 18.00 Uhr

in Bad Urach

Bitte Termin vormerken!
Die Einladungen erhalten demnächst alle Religionspädagog_innen der Württembergischen Landeskirche persönlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Gemeinsam die Menschenwürde schützen

    Ulrich Enders, bisher Gemeindepfarrer in Michelbach an der Bilz, übernimmt das Pfarramt für Polizei- und Notfallseelsorge im Bereich Nord der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Enders folgt Kirchenrätin Eva-Maria Agster nach, die am 26. September nach 16 Jahren auf dieser Stelle in den Ruhestand verabschiedet wird.

    mehr

  • Verleih uns Frieden gnädiglich

    Neun Menschen sind in München bei einem Anschlag ums Leben gekommen, zahlreiche Personen wurden verletzt - unschuldige Opfer einer grausamen Tat. Wir trauern um die Toten, fühlen mit den Angehörigen und wünschen den Verletzten eine rasche und vollständige Genesung.

    mehr

  • Brücke in die Gesellschaft

    Sie werden so stark gebraucht wie selten zuvor: Diakoninnen und Diakone sind eine Brücke zwischen der Kirche und der Gesellschaft. Trotzdem ist die Berufszukunft gefährdet, auch weil sie abhängig von der Kassenlage der Kirchenbezirke ist.

    mehr